Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Veganes Cordon bleu- das Rezept

Veganes Cordon bleu- das Rezept

Veganes Cordon bleu

Hier kommt das perfekte Rezept für ein veganes Cordon bleu. Der Klassiker rein pflanzlich aus Seitan zubereitet.

Springe zu Rezept

Veganes Cordon bleu- knusprig, käsig, Perfekt!

Mein Rezept für das vegane Cordon bleu ist wirklich super einfach zubereitet und schmeckt einfach grandios. Es ist eines der ersten „fleischigen“ Rezepte die ich vor etwa 10 Jahren veganisiert habe und bereits in meinem ersten Kochbuch Hier kocht Alex– vegan satt präsentierte. Dieser grandiose Küchenklassiker wird bei mir aus Seitan hergestellt und ist wirklich für jedermann umsetzbar. Es gibt zwar heute in den Supermärkten wirklich leckere vegane Cordon bleu`s , aber an ein selbstgemachtes reichen sie nicht ran. In meinem Originalrezept von damals kommen sie noch ohne Panade daher, da ich damals noch keine Vorstellung davon hatte, wie das gehen soll. Ist natürlich total einfach denn ein einfacher Teig aus Kichererbsenmehl und Pflanzendrink macht`s möglich.


Seitan- der kostengünstige Fleischersatz

Ein riesiger Nebeneffekt vom leckeren Seitan ist, das man mit Seitanpulver wirklich sehr günstig eine große Menge an pflanzlichem Fleisch herstellen kann. Ich gebe natürlich zu, das auch ich meine Zeit gebraucht habe um die perfekten Konsistenzen mit dem Grundprodukt hinzubekommen aber wenn man einmal den Dreh raus hat, wirst Du Seitan lieben. In den vergangenen Jahren habe ich schon viele Rezepte mit Seitan veröffentlicht wie u.a. die leckersten veganen Grillsteaks, veganes Schaschlik, vegane Salami, veganer Krustenbraten, Veganer Hackbraten alias Echt falscher Hase oder auch leckere Burger Patties. Viele weitere Rezepte findest Du hier auf meinem Blog oder springe zu meinem YouTube Kanal, da gibt es Fleischalternativen ohne Ende. Die Basis dieses Rezepts eignet sich für nahezu alle veganen Wurst- und Fleischalternativen. Seitan ist reines Weizengluten und alles andere als ein neuartiges Produkt auf dem Markt. Die Anfänge vom Seitan gehen auf die asiatische Küche der 60er Jahre zurück. Wichtig bei der Zubereitung: die richtige Relation von Flüssigkeit und Seitanpulver. Wenn diese stimmt, kommt es nur noch auf die richtigen Gewürze an!


Das Rezept

Rezept drucken
5 from 1 vote

Veganes Cordon bleu

Rezept für vegane- knusprige Cordon bleu aus Seitan.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Cordon bleu, Fleischersatz Rezept, veganes Fleischgericht
Keyword: Fleischersatz rezept, Fleischlos, Seitan, Veganes Cordon bleu
Portionen: 6 Stück

Zutaten

  • 250 g Seitanpulver
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • 7 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 400 ml Wasser
  • 150 g Tofu geräuchert
  • 50 g veganer Reibekäse
  • Olivenöl zum anbraten
  • 200 ml Haferdrink oder ein anderer Pflanzendrink
  • 6 EL Kichererbsenmehl
  • 8 EL Semmelbrösel
  • 6 Stück Backpapier

Anleitungen

  • Den geräucherten Tofu in 6 Scheiben schneiden, in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten und beiseite stellen.Seitanpulver, Kichererbsenmehl, Hefeflocken, Pfeffer, Salz und Kurkuma miteinander vermengen. Anschließend das Wasser zugeben und sofort zügig unterarbeiten. Die Masse in 6 gleichgroße Teile teilen, anschließend jedes einzelne Stück plattdrücken (ca. 15x 15cm). Auf eine Hälfte je eine Scheibe geräucherten Tofu und 1 EL Reibekäse geben. Die Masse zusammenklappen und die Ecken fest andrücken. Jedes einzelne Cordon bleu fest in etwas Backpapier einwickeln, welches mit etwas Olivenöl eingestrichen wurde. Anschließend im Backofen bei 180 G° Umluft für 30 Min. backen, danach auswickeln und mit Küchenkrepp etwas abtupfen.
    Haferdrink zusammen mit dem Kichererbsenmehl, etwas Salz und Pfeffer sowie Paprikapulver glattrühren. In einen separaten Teller die Semmelbrösel geben. Die Cordon bleu`s zunächst im Teig wenden, anschließend in den Semmelbröseln und dann in ausreichend Olivenöl von beiden Seiten knusprig ausbacken.

Ein Gedanke zu „Veganes Cordon bleu- das Rezept“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating