Startseite » Blog » Veganer Lángos, der Weihnachtsmarktklassiker

Veganer Lángos, der Weihnachtsmarktklassiker

Lángos – ein in Öl ausgebackener Fladen, belegt mit einem Topping der Wahl. In diesem Fall, traditionell mit einer säuerlich-frischen Creme und Käse. Dazu kommen feine Frühlingszwiebelringe und krosser „Speck“. Die ungarische Spezialität ist von unseren Weihnachtsmärkten kaum noch wegzudenken, doch leider viel zu selten rein pflanzlich zubereitet! Damit euch dieser Genuss in der Vorweihnachtszeit dennoch nicht verwehrt bleibt, kommt hier das Rezept zum beliebten Festtags-Fast Food.

Die vegane Zubereitung

Kaum zu glauben, aber wahr! Würde in der klassischen Zubereitung einzig und allein die Kuhmilch gegen eine pflanzliche Alternative ausgetauscht werden, wäre der Grundteig vom Lángos vegan. Auch der Belag ist ganz einfach, wie hier, durch eine vegane Creme, pflanzlichen Käse und würzige Tofuwürfel austauschbar und voilà – so einfach ist der Imbissklassiker veganisiert. Naja, bis wir den teigigen Leckerbissen noch nicht auf den Märkten finden, halten wir uns einfach an das folgende Rezept.

Auf der Suche nach weiteren Weihnachtsaromen?

Dann schau doch mal beim Weihnachtsmenü 2020 oder dem 3 Gänge Menü aus diesem Jahr vorbei. Oder lass dir einen oberleckeren weihnachtlichen Burrito schmecken, gefüllt mit feinem Rotkrautsalat, würziger „Mock Duck“ und zarten Maronen.


Das Rezept

Veganer Lángos

Der Weihnachtsmarktklassiker
Gehzeit für den Hefeteig1 Std.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Imbiss, Vegane Weihnachten
Land & Region: Ungarn
Keyword: Hefeteig vegan, Lángos vegan, Weihnachtsmarkt vegan
Portionen: 6 Personen

Zutaten

Für den Teig

  • ½ Würfel Hefe
  • ½ TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 100 ml Milch
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 250 ml Frittierfett z.B. Sonnenblumenöl

Für die Creme

  • 250 g Skyr vegan
  • 1 Zitrone den Saft davon
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz und Pfeffer

Für den Belag

  • einige Lauchzwiebeln
  • 175 g Räuchertofu
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten
  • 100 g veganer Reibekäse

Anleitungen

  • Wasser und Pflanzendrink zusammen in einem Topf handwarm erwärmen (Achtung: die Flüssigkeit sollte eine Temperatur von 40 Grad nicht überschreiten!). Die Flüssigkeit zusammen mit dem Zucker in ein Behältnis geben. Einen halben Würfel Hefe hineinbröseln. 10 Minuten gehen lassen.
  • Mehl zusammen mit Salz in eine Rührschüssel geben. Die Flüssigkeit dazugeben, kurz vermengen und anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche für ca. 3-5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Ist der Teig zu trocken, noch etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen. Ist er klebrig, etwas mehr Mehl dazugeben. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und, mit einem Küchentuch abgedeckt, für ca. 45-60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Creme und den Belag vorbereiten. Hierfür zunächst den veganen Skyr mit dem Zitronensaft glattrühren, Knoblauch hineinpressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Räuchertofu ebenfalls in feine Würfel schneiden und in Olivenöl knusprig anbraten. Alles beiseitestellen.
  • Nach der Gehzeit sollte sich der Teig ungefähr verdoppelt haben. Den Teig in 6 gleichgroße Teiglinge zerlegen. Öl in einer tiefen, großen Pfanne erhitzen und die Teiglinge nacheinander darin frittieren. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Wenn alle Fladen ausgebacken sind, zunächst mit der Creme bestreichen und anschließend Reibekäse, Lauchzwiebeln und Räuchertofu darauf verteilen. Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Ein Gedanke zu „Veganer Lángos, der Weihnachtsmarktklassiker“

  1. Pingback: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt | Deutschland is(s)t vegan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating