Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Vegane Spaghetti Carbonara

Vegane Spaghetti Carbonara

In diesem Beitrag dreht sich alles um das klassische Nudelgericht der italienischen Küche: Spaghetti Carbonara. Pasta ummantelt mit einer sahnigen Soße und würzigem Räuchertofu. Oberlecker!

Anzeige: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit SONTINO® BioVegan entstanden.

Direkt zum Rezept

Klassische vs. Vegane Carbonara

Die klassisch italienische Pasta alla carbonara hat seinen Ursprung in der Region Latium. Wohl am Häufigsten wird Spaghetti zum Zubereiten dieses Gerichts verwendet, aber auch Linguine oder Rigatoni eigenen sich hervorragend, um die käsige Pastasoße aufzunehmen. Traditionell zubereitet wird die Carbonara mit Käse, Ei sowie Speck. Um sowohl den altbekannten Geschmack, als auch die Konsistenz in der veganen Variante zu erzielen, wird hier auf Mandelmus, Kala Namak sowie Räuchertofu zurückgegriffen. Ersteres verleiht der Soße eine herrliche Cremigkeit, Kala Namak bringt den Ei-typischen Geschmack mit und der Räuchertofu besticht mit der würzigen Note von Speck.

Vegane Weinempfehlung

Dazu passt der Chardonnay von SONTINO® BioVegan. Schaut gern mal im Shop von Langguth Erben vorbei. Mit dem Code „hierkochtalex15“ könnt ihr auf eure Bestellung 15% sparen! Ab 55 € Warenwert ist diese zudem komplett versandkostenfrei.

Lust auf weitere Pastarezepte?


Das Rezept

Vegane Spaghetti Carbonara

Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Nudel- und Pastagericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: herzhaft, traditionell, vegan
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Spagetti
  • 70 g Tofu geräuchert
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas frische Petersilie
  • 200 ml Haferdrink
  • 2 EL Mandelmus
  • 3 EL veganen Parmesan
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Kala Namak

Anleitungen

  • Pasta nach Packungsanleitung kochen.
  • Tofu fein würfeln und in Olivenöl knusprig anbraten. Zwiebeln ebenfalls würfeln, zum Tofu geben und mit anschwitzen lassen.
  • In der Zwischenzeit Haferdrink mit Mandelmus, Kala Namak, Kurkuma, und Pfeffer sowie dem Pastagenuss zu einer glatten Soße verrühren.
  • Knoblauch fein würfeln, zum Tofu sowie den Zwiebeln geben und für 30 Sekunden anschwitzen lassen. Die Soße dazugeben.
  • Die fertig gekochte Pasta mit in die Pfanne geben. Vorsichtig miteinander vermengen und kurz ziehen lassen. Ggf. etwas Kochwasser der Nudeln dazu geben, sodass die Pasta schön cremig wird.
  • Petersilie hacken und unter die Pasta heben. Auf einem Teller anrichten und nach Bedarf mit etwas mehr Petersilie toppen. Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating