Startseite » Blog » Vegane, herzhafte Crêpes mit Zwiebel-Paprikafüllung und Walnusssoße

Vegane, herzhafte Crêpes mit Zwiebel-Paprikafüllung und Walnusssoße

Im heutigen Blogbeitrag wird es wieder DEFTIG! Auch wenn Crêpes oft eher im Zusammenhang mit Apfelmus oder Schokocreme bekannt sind, können die köstlichen Teigfladen eine großartige, herzhafte Mahlzeit darstellen. Doch wie bereitet man leckere Crêpes vegan zu? Was für den perfekten Geschmack und die fluffig, zarte Konsistenz wichtig ist, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Crêpes, Palatschinken, Pfann- oder Eierkuchen

Der Unterschied zwischen Pfannkuchen und Crêpes ist einfach erklärt: die Dicke des gebackenen Teiges. Hinter den Begriffen Pfannkuchen und Eierkuchen steckt ein und dasselbe Gericht. Unterschiede in der Zubereitung bestehen teilweise dennoch. So wird das Gebäck in einigen Regionen mit Milch, in anderen mit Wasser zubereitet. Auch Buttermilch oder Sahne finden in manchen Rezepten Anwendung.

Crêpes und Co. VEGAN zubereiten

Unabhängig von regionalen Feinheiten in der Zubereitung und den verschiedenen Namen dieser Speise haben sie eines gemeinsam: sie sind allesammt NICHT VEGAN! Neben der Milch finden sich nämlich auch Ei und Butter im Grundrezept. Doch egal wie viele Zutaten tierischen Ursprungs enthalten sind, wie immer ist das Gericht mit nur wenigen Handgriffen „veganisiert“. Die Milch ganz einfach mit der pflanzlichen Variante, also einer Hafer-, Mandel- oder Sojamilch ersetzen. Vegane Magarine kann als Austausch zur Butter dienen. Doch auch pflanzliche Öle wie Sonnenblumen- oder Olivenöl, wie in diesem Rezept, sind ebenfalls perfekt geeignet. Und die Eier? Mit Chiasamen austauschen! Diese ergeben die perfekte Ei-Kosistenz und machen den Teig herrlich biegsam und zart.

Herzhafter Crêpeteig, deftige Füllung, cremiges Topping: der perfekte Geschmack

Auch wenn der Grundteig dieses Rezeptes bereits mit einem oberleckeren Geschmack um die Ecke kommt, das wahre Geschmackserlebnis wird durch die Füllung und die Soße erzeugt. Variantionen dieses Rezeptes können durch die Zugabe von frischen Kräutern in den Teig, einer anderen Gemüsewahl oder durch den Austausch des Nusssoßentoppings durch eine Soße eurer Wahl erfolgen. So kann aus dem Crêpe mit Paprika-Zwiebelfüllung und Walnusssoße ein Kräutercrêpe mit Pilzrahmfüllung und Knoblauchsoße werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!


Das Rezept für herzhafte Crêpes

Vegane herzhafte Crêpes
Rezept drucken
5 from 1 vote

Herzhafte vegane Crêpes mit Paprika-Zwiebelfüllung und Walnusssoße

Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Hauptgericht, Kuchen und Gebäck
Keyword: herzhaft, vegan
Portionen: 6 Stück

Zutaten

Für den Crêpeteig

  • 250 g Mehl
  • 2 EL Chiasamen
  • ½ TL Salz
  • 550 ml Pflanzendrink
  • 3 EL Olivenöl ggf. etwas mehr zum Anbraten
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 EL Paprikaaufstrich

Für die Walnusssoße

  • 1 gehäufter EL Walnussmus
  • 75 g pflanzlicher Frischkäse natur
  • je eine Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • 100 ml Wasser

Anleitungen

  • Für die Crêpes Mehl, Chiasamen und Salz in einer Schüssel mischen. Pflanzendrink und Öl hinzugeben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verarbeiten. 5 Min. quellen lassen. Dann das Backpulver einrühren.
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen, dünn mit Öl einfetten und pro Crêpe eine Suppenkelle Teig einfüllen. Den Teig in der Pfanne dünn zu einem Fladen von ca. 25-30 cm Durchmesser verlaufen lassen und 1-2 Min. bei mittlerer Hitze braten, bis der Crêpe sich von allein vom Boden löst. Dann wenden und 1 Min. von der zweiten Seite braten.
  • Auf diese Weise 12 Crêpes herstellen. Die fertigen Crêpes auf einenTeller legen. Ggf. im warmen Backofen (bei 50°C) warmhalten oder mit einem Tuch bedecken.
  • Für die Paprikafüllung Zwiebeln in einer Pfanne anschwitzen, bis diese glasig sind. Anschließend den Paprikaaufstrich dazugeben und die Masse kurz erhitzen.
  • Zum Schluss den pflanzlichen Frischkäse mit dem Nussmus und Wasser cremig rühren und mit den Gewürzen abschmecken.
  • Die noch warmen Crêpes mit der Zwiebel-Paprikamasse befüllen und mit der Nusssoße toppen. FERTIG!

Das YouTube Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

4 Gedanken zu „Vegane, herzhafte Crêpes mit Zwiebel-Paprikafüllung und Walnusssoße“

  1. Würden für dieses Rezept auch Leinsamen statt Chiasamen funktionieren? 🙂 Ich persönlich versuche Chiasamen so wenig wie möglich zu nutzen da sie leider doch recht teuer sind. Und teilweise ganz gut durch eben Leinsamen ersetzbar. Ich freue mich schon darauf das Rezept auszuprobieren 🙂

  2. 5 stars
    Moin Alex.
    Ich versuche gerade möglichst glutenfrei zu essen.
    Ob das Rezept auch mit Buchweizenmehl funktioniert?
    Beste Grüße Jörg

    1. Hallo Jörg, theoretisch sollte das kein Problem sein. Schau aber zweimal hin, wie die Kosistenz des Teiges ist. Evtl. ist eine Mischung mit anderen glutenfreien Teigen eine gute Alternative, sollte es so nicht aufgehen. Gib uns gerne ein Feedback zum Ergebnis. Ganz liebe Grüße Alex und Team 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating