Startseite » Blog » Vegane Blumenkohl-Pasta mit Gremolata: Schnelles Rezept für jeden Tag

Vegane Blumenkohl-Pasta mit Gremolata: Schnelles Rezept für jeden Tag

Kennt ihr das: ihr habt Hunger, aber keine Zeit und wenig Lust lange in der Küche zu stehen? Dann kommt hier die Lösung – ein mediterranes Gericht vom Allerfeinsten, dass sowohl mit wenigen Zutaten als auch mit wenigen Zubereitungsschritten auskommt. Du hast noch nie etwas von Gremolata gehört? In diesem Beitrag erfährst du, was Gremolata ist, was du zum Kauf und Verzehr von Kräutern wissen solltest und natürlich wie du dieses oberleckere Gericht auf dem Bild oben zubereitest.

Die lombardische Kräutermischung

Wie dir die Überschrift verrät, handelt es sich beim Begriff Gemolata oder auch Gremolada um eine italienische Kräutermischung. Diese hat ihren Ursprung in der norditalienischen Region Lombardei. Sie verfeinert Gerichte durch ein mediterranes Aroma. Dieses entstammt nicht nur den frischen Kräutern, sondern auch dem verwendeten Knoblauch, der Zitronen und simplen Gewürzen. Gremolata wird kalt serviert und harmoniert mit einer Vielzahl an warmer Speisen. Insbesondere auf Gemüse ist der italienische Kräuterliebling ein Genuss. So kannst du beispielsweise Ofengemüse oder Suppen- und Eintöpfe damit toppen. Traditionell wird Gremolata zudem mit Fleisch serviert. Wie wäre es also mit der veganen Variante, auf leckeren Sojamedaillons?

Was du bei Kräutern beachten solltest

Insbesondere wenn du Rezepte, wie das der Gremolata, zubereitest, solltest du auf Bioqualität achten. Immerhin verarbeitest du die frischen Kräuter in größeren Mengen und möchtest sicher keinen unnötigen Schrott verspeisen. Die Auflagen im Anbau von Biokräutern sind sehr streng, sodass du relativ sicher sein kannst, keine Pestizide etc. zu konsumieren. Vielleicht hast du ja sogar selbst einen grünen Daumen und pflanzt dir regelmäßig deine eigenen Kräutertöpfe. Ist dies der Fall, hier ein Tipp: Kräuter, die viele ätherische Öle enthalten, sollten nicht zu oft gegossen werden. Nicht nur, weil ein Übergießen der Pflanzen sowieso nicht zum Erfolg führt, sondern zudem auch, weil das feine Aroma der Kräuter verloren geht. Also liebe Leute, Rosmarin, Basilikum und Co. nicht fluten!

Petersilie. Das solltest du wissen

Der Star unserer Gremolata ist ein wahres Superfood! Petersilie liefert zum Beispiel Kalzium, Magnesium und essenzielle Vitamine. Insbesondere in unserer kalten Kräutermischung macht sie eine extrem gute Figur, da das enthaltene Vitamin C nicht beschädigt wird. Wärme kann dieses Vitamin nämlich gar nicht ab! Sogar auf unsere Psyche kann Petersilie positiven Einfluss üben, so wird ihr nachgesagt, dass sie Despressionen mildern kann. Eine wahre Heilpflanze! Doch Vorsicht, nicht jeder sollte bedenkenlos zum grünen Kraut greifen. Schwangeren beispielsweise wird von einem Verzehr größerer Mengen abgeraten, da der hohe Apiol-Gehalt frühzeitige Wehen auslösen kann. Doch keine Sorge, wenn du im Moment kein Kind erwartest und dich auch sonst einer guten Gesundheit erfreust, kannst du die vielen Vorteile und den aromatischen Geschmack der Petersilie bedenkenlos genießen.


Das Rezept für Blumenkohl Pasta mit Gremolata

Blumenkohlpasta mit Gremolata
Rezept drucken
5 from 2 votes

Traumhafte Blumenkohl Pasta mit Gremolata

Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht, Nudel- und Pastagericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: mediterran, vegan
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für die Blumenkohlpasta

  • 250 g Sprilelli oder eine Nudelsorte deiner Wahl
  • 500 g Blumenkohl
  • 1 Chilischote
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer

Für die Gremolata

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone Schale und Saft
  • 2 Zehen Knoblauch
  • je eine Prise Salz, Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

sonstiges

  • etwas veganen Streukäse zum Toppen des Gerichts

Anleitungen

  • Nudelwasser zum Kochen bringen. Den Strunk vom Blumenkohl entfernen. Die frischen, grünen Blätter beiseitelegen. Den Kopf in einzelne Röschen teilen
  • Für die Gremolata Petersilie waschen, abtrocknen und fein hacken. Zwei große Zehen Knoblauch von der Schale befreien, ebenfalls fein hacken. Die Schale der Zitrone mit einer Küchenreibe abreiben und alles zusammen in eine Schüssel geben. Den Saft der Zitrone sowie das Olivenöl hinzugeben und mit je einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Nudeln zusammen mit einer Prise Salz ins kochende Wasser geben. Nach circa drei Minuten die Blumenkohlröschen mit ins Wasser geben und weitere fünf Minuten kochen lassen.
  • In einer Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen. Chili waschen und in feine Ringeschneiden. Das Grün des Blumenkohls in Streifen schneiden und zusammen mit der Chili in die Pfanne geben. Circa eine Minute schmoren lassen.
  • Den fertigen Blumenkohl sowie die Nudeln mit einer Schöpfkelle aus dem Kochtopf nehmen und mit in die Pfanne geben. Kurz mitanbraten, damit sich alle Aromen vermischen.
  • Das fertige Gericht aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller anrichten. Die Gremolata und ggf. noch etwas veganen Steukäse obendrauf geben. FERTIG!

Das YouTube Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

4 Gedanken zu „Vegane Blumenkohl-Pasta mit Gremolata: Schnelles Rezept für jeden Tag“

  1. 5 stars
    Die Küche ist so schön geworden. Auch das Video ist wieder klasse geworden. Nicht nur wie du dich wieder präsentiert hast, sondern was dein Videotechniker (ich nenne das mal so. Du verstehst schon) daraus wieder gemacht hat. Das Rezept ist schön einfach und ich kann mir das sogar gut merken👍👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating