Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Hummrige Tagliatelle

Hummrige Tagliatelle

© Matthias Hoffmann

Fischfans suchen schon lange nach veganen Fischalternativen, habe ich recht? Zum Glück gibt es dafür jetzt eine Lösung! Denn in meinem neuen Buch Vegan Ocean stelle ich dir 70 vegane Fischgerichte vor, die dich einfach umhauen werden.

Direkt zum Rezept

Eines davon ist meine vegane Alternative für Hummer. Den leckeren und buttrigen Geschmack bekommen wir vom Butternusskürbis und als Alternative zum Hummer verwenden wir Palmenherzen. Du kannst sie – ähnlich wie Artischocken – eingelegt im Glas kaufen und die Zubereitung ist wirklich easy.

Was sind Palmenherzen?

Ein Palmenherz ist das essbare Mark aus der Sitze einer Palme. Der Geschmack ähnelt der einer Artischocke in Kombination mit Spargel und enthält zudem eine feine nussige Note – perfekt für unseren veganen Hummer! Dabei werden die Palmen nicht extra nur für die Ernte der Palmenherzen kultiviert. Oft sind es Nebenprodukte, da die Palmen aus anderen Gründen gefällt werden. Oft werden die Herzen zum Beispiel von abgestorbenen Palmen nach einer Urwaldrodung gewonnen.

Das Plamenherz ist ein kalorienarmes Gemüse, das uns mit wichtigen Nährstoffen, wie Proteinen, Ballaststoffen, Eisen, Magnesium, Zink, Vitamin C, Mangan und Folsäure versorgt. Palmenherzen werden häufig in der asiatischen Küche und in Wok-Gerichten verwendet, oder wie hier, in dem veganen Hummer Gericht mit Pasta.

Vegan Ocean

Hummrige Tagliatelle

Der perfekte vegane Hummer für dein Festmahl!
4 from 1 vote
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Nudel- und Pastagericht
Land & Region Mediterran
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Tagliatelle
  • 350 g Butternut Kürbis
  • 1 große Zwiebel 100 g
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL vegane Margarine 40 g
  • 1 TL Senf 7 g
  • 2 EL Ketchup 40 g
  • 150 ml Weißwein 150 g
  • 500 ml Wasser
  • 40 ml Weinbrand 40 g
  • 1 TL Salz 5 g
  • ½ TL Cayennepfeffer 2 g
  • 1 TL Bratfischgewürz 3 g
  • 1 TL Gemüsebrühe Instant 3 g
  • 1 TL Paprikapulver 7 g
  • 2 geh. EL Dulseflocken 6g
  • 100 ml Hafersahne 100 g
  • ½ Zitrone /den Saft davon)
  • 220 g Palmenherzen aus der Dose
  • 2 EL Knoblauchbutter 40 g
  • ¼ Zitrone den Saft davon
  • Salz Pfeffer
  • 1 TL Dulseflocken für die Garnitur

Anleitungen
 

  • Die Pasta nach Packungsangabe kochen.
  • Die Kerne vom Butternut entfernen, zusammen mit der Zwiebel grob würfeln und die Frühlingszwiebel in 1 cm breite Stücken schneiden. Die 3 Zutaten in der Margarine, bei mittlerer Hitze, für 5 Minuten anbraten. Anschließend Senf sowie Ketchup unterheben und bei hoher Hitze für ca. 1 Minute scharf anbraten. Mit Weißwein ablöschen und für ca. 2 Minuten etwas einreduzieren lassen.
  • Wasser, Weinbrand, Salz, Cayennepfeffer, Bratfischgewürz, Gemüsebrühe, Paprikapulver sowie die Dulseflocken unterheben und mit geschlossenem Deckel, auf kleiner Flamme, für 15 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Palmenherzen aus der Dose entnehmen, mit dem Messer grob hacken und in der Knoblauchbutter für 5 Minuten, bei mittlerer Hitze, weich braten lassen. Anschließend mit Zitronensaft ablöschen und mit je einer Prise Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Soße nun mit dem Stabmixer o.ä. zu einer glatten, sehr feinen, Soße pürieren. Die Sahne und den Zitronensaft dazugeben, noch einmal kurz aufkochen lassen. Die Pasta unter diese Soße heben, auf Tellern anrichten und mit den Palmherzen und etwas Dulseflocken toppen.

Notizen

Tipp
Wer die Knoblauchbutter noch nicht in seinem Kühlschrank vorrätig hat, der kann diese alternativ auch durch vegane Margarine ersetzen und beim Braten, nach 3 Minuten, eine gehackte Zehe Knoblauch dazugeben.
Keyword Fischalternative, Hummer, veganer Fisch, veganer Hummer

Das Video zum Rezept


Das könnte dich auch interessieren

2 Gedanken zu „Hummrige Tagliatelle“

  1. 4 stars
    hallo ,
    das ist ein tolles erzatzsgericht für hummer nur nicht vegan auf grund der knoblauch butter deswegen 1 punkt abzug nur weil es als vegan bezeichnet wird ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating