Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Vegane Zitronenpasta mit knusprigen Möhrenbällchen

Vegane Zitronenpasta mit knusprigen Möhrenbällchen

Im heutigen Beitrag bekommt ihr wieder ein Rezept aus Alex zweitem Kochbuch „Oberlecker“ an die Hand. Zitronig-cremige Calamarata Pasta mit in Öl ausgebackenen knusprigen Möhrenbällchen. Garantiert ein Genuss der besonderen Art!

Die Kochbücher von Hier kocht Alex

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, schaut doch mal bei den Kochbüchern von Alex vorbei. In den bereits erschienenen Werken „Hier kocht Alex“ und „Oberlecker“ gibt es bereits eine große Sammlung würzig-deftiger Rezepte. Doch aufgepasst, nun dauert es auch nicht mehr lange bis das dritte Kochbuch Easy Vegan Dinner“ im Handel erscheint. Am 09. Februar 2022 ist es endlich soweit!


Das Rezept

Vegane Zitronenpasta mit knusprigen Möhrenbällchen

Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Nudel- und Pastagericht
Keyword: Möhrenbällchen, Rezept Pasta, vegane Pasta
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für die Möhrenbällchen

  • 500 g Möhren
  • 4 EL Speisestärke
  • 3 EL Weizenmehl
  • 6 EL Paniermehl
  • Salz und Pfeffer
  • Sonnenblumenöl zum Ausbacken

Für die Zitronensoße

  • 1 EL Margarine
  • 1 BIO Zitrone
  • 250 ml Hafersahne alternativ: andere pflanzliche Sahne
  • 1 Topf Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

Außerdem

  • 500 g vegane Calamaratapasta alternativ: andere Pasta deiner Wahl

Anleitungen

  • Möhren schälen, fein raspeln und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Speisestärke, Mehl, 4 EL Paniermehl dazu geben und zu einem einheitlichen Teig verkneten. Mit leicht angefeuchteten Händen zu kleinen festen Kugeln formen. Die Kugeln im restlichen Paniermehl wälzen.
  • Ausreichend Sonnenblumenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Wenn das Öl heiß geworden ist (ein Holzstäbchen ins Öl halten, wenn Bläschen daran aufsteigen, ist das Öl heiß genug), so viele Kugeln hineingeben, wie im Topf Platz finden, ohne dass sie sich berühren. Bei mittlerer Hitze ausbacken, bis sie knusprig braun geworden sind (das dauert erfahrungsgemäß ca. 6-8 Minuten). Mit einer Schaumkelle o. ä. herausholen und auf einem Küchentuch kurz abtropfen lassen. Dann die nächste Portion zubereiten. Tipp: Das verwendete Öl kann nach dem Abkühlen einfach wieder zurück in die Flasche. Man kann es zum Frittieren ohne weiteres noch etwa 5x wiederverwenden.
  • Die Pasta nach Packungsangabe kochen.
  • Zwiebel fein würfeln und in Margarine etwas anschwitzen. Die Schale der Zitrone hineinreiben, den Saft einer halben Zitrone sowie die Hafersahne dazu gießen und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Basilikumblätter fein hacken, zur Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es gern noch zitroniger mag, einfach noch etwas Saft der übrigen halben Zitrone dazu geben.
  • Die Pasta mit der Schöpfkelle direkt aus dem Wasser in die Soße geben und für eine Minute ziehen lassen. Wenn die Pasta danach zu trocken sein sollte, einfach noch etwas von dem Kochwasser unterrühren. Zusammen mit den Möhrenbällchen servieren. Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Ein Gedanke zu „Vegane Zitronenpasta mit knusprigen Möhrenbällchen“

  1. Pingback: Sellerie-Sticks im Knuspermantel - Hier kocht Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating