Startseite » Blog » Vegane Salami Pfannenpizza

Vegane Salami Pfannenpizza

Einer der absoluten Klassiker unter den Pizzen. Kräftig, Würzig und Käsig. All das trifft auch auf diese vegane Variante des herzhaft belegten Teiges zu. Im Gegensatz zu einem traditionell italienischen Teig, ist dieser hier jedoch im Handumdrehen zubereitet. Denn in diesem Rezept braucht es keine Hefe. Hier wird die knusprige Pizzateigkruste in der Pizzapfanne erzeugt. Oberlecker!

Anzeige: Das Kurzvideo zu diesem Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Herbasch entstanden.

„Pan Pizza“ im Oberlecker Style

Die Pan Pizza kommt ursprünglich aus Amerika. Die Idee hinter der speziellen Zubereitungsvariante kam von einer bekannten Pizza-Kette, in deren Zubereitungsvariante Trockenhefe anstelle von frischer zum Einsatz kommt. In der Version, die Alex in seiner Oberlecker-Küche für euch kreiert, bedarf es jedoch gar keiner Hefe und somit auch keiner langen Gehzeit! Der typisch amerikanische Boden der Pan Pizza ist dick, fluffig und knusprig. Der Boden in diesem Rezepten ist zwar ebenso fluffig und kross, der Teig wurde hier jedoch dünn ausgerollt in der Pizzapfanne verteilt, sodass der Teig eher einem dünnen italienischen Boden nahe kommt. Natürlich kannst du dich dennoch für die Zubereitung eines dickeren Teiges entscheiden. Hierfür brauchst du nur eine kleinere Pizzapfanne verwenden. Diese Version siehst du beispielsweise hier.

Salami aus Pflanzen

Die hier verwendete pflanzliche Salami stammt von Herbasch und nennt sich „Der Klassiker“. Herbasch produziert vegane Fleischwaren auf Basis von Pflanzenproteinen aus Weizen oder Soja. Perfekt, für all die Pflanzenfresser unter euch, die den Geschmack von Fleisch immer gemocht haben.


Das Rezept

Vegane Salami Pfannenpizza

Für 1 große Pizzapfanne
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Pizza und Krusta
Land & Region: Amerikanisch, Italienisch
Keyword: Pan Pizza, Pfannenpizza, vegane Salami
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 1 ½ TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 180 ml Haferdrink
  • 180 g Passata
  • 100 g „Der Klassiker“ von Herbasch alternativ: andere vegane Salami
  • 100 g veganer Reibekäse
  • ½ TL getrockneter Oregano
  • ¼ TL getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Champignons
  • 3 kleine Tomaten

Anleitungen

  • Mehl zusammen mit dem Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben und kurz vermengen. Olivenöl und Haferdrink dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Champignons, Tomaten und „Den Klassiker“ in feine Streifen schneiden.
  • Den Teig auf einer mit Olivenöl eingefetteten Pizzapfanne verteilen. Passata darauf ausstreichen. Dabei einen ca. 1cm dicken Rand lassen. Salz, Pfeffer und die getrockneten Kräuter drüberstreuen. Danach den veganen Käse, „den Klassiker“ sowie die Champignons und Tomaten gleichmäßig auf der Pizza verteilen. Einige Tropfen Olivenöl darüber tröpfeln. Bei 230 °C Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Mit etwas frischem Pfeffer bestreuen. Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das Video zum Rezept enthält Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating