Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Steckrüben Rösti-Burger

Steckrüben Rösti-Burger

Du dachtest, Steckrübe ist nur ein langweiliges Eintopfgemüse? Da unterschätzt du das vielseitige Wintergemüse enorm! Die Steckrübe – auch Kohlrübe, Butterrübe oder Erdkohlrabi genannt, ist weit mehr als das. Um das zu beweisen, bekommst du hier ein Rezept für einen Burger mit feinem Röstipatty aus Steckrübe sowie einer Pommes-Beilage aus dem gleichen Gemüse an die Hand. Gib der Steckrübe eine Chance und probiere es aus!

Anzeige: Das Rezept ist im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der BKK ProVita zum „veggie des Monats“ im November 2021 entstanden.


Die Saison der Steckrübe

Zwar ist die Hochsaison der Steckrübe, von September bis Dezember, bereits vorrüber, doch kannst du die gelbe Rübe bis in den März noch als Lagerware erhalten. Wenn du die Tipps im kommenden Absatz berücksichtigst, hast du jedoch die Möglichkeit, das ganze Jahr über etwas von der Steckrübe zu haben! Achte beim Kauf darauf, kleine bis mittelgroße Rüben mit einer glatten, saftigen Schale zu wählen. Bei diesen ist es weniger wahrscheinlich, eine holzige Rübe zu erwischen. Außerdem ist die Beschaffenheit der Schale immer ein hilfreiches Indiz für die Frische eines Gemüses! Also gern beim Kauf genauer hinschauen!

Wie lagere ich Steckrüben?

Nach dem Kauf deiner Steckrübe kannst du sie für einige Tage im Kühlschrank lagern. Wenn du die Blätter abtrennst und ein kühles Plätzchen im Keller findest, kannst du die Steckrübe sogar mehrere Monate einlagern. Wem das immer noch nicht reicht, kann sich für die Variante des Einfrierens entscheiden. Hierfür die Kohlrübe waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden und ca. 5 Minuten garen. Danach abkühlen lassen und in einem Gefrierbeutel einfrieren. Mit dieser Methode bleibt das leckere Wintergemüse bis zu sechs Monate ohne geschmackliche Einbußen erhalten.


Das Rezept

Steckrüben Rösti-Burger

mit Pommes Beilage
Gericht: Fast Food vegan, Hauptgericht
Keyword: Röstiburger, Steckrübe Rezept, veganer Burger
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für das Rösti-Patty

  • 1 mittelgroße Steckrübe
  • ½ TL Salz
  • 4 Prisen Pfeffer
  • 3 EL Mehl 1050er Weizenmehl
  • reichlich Olivenöl zum Anbraten

Für die Pommes

  • 1 mittelgroße Steckrübe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß

Für den Burger Belag

  • etwas frischen Feldsalat
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Apfel
  • Je 1 Prise Salz und Paprikapulver
  • 1 TL Ahornsirup
  • 3 EL Olivenöl zum Anbraten
  • 120 g Räuchertofu
  • 4 Burger Brötchen
  • 4 EL Ketchup zum Bestreichen

Für die Frischkäse Creme

  • 150 g vegane Frischkäse-Alternative
  • 1/2 Zitrone den Saft davon
  • 2 Prisen Pfeffer

Anleitungen

  • Für die Pommes Frites Steckrübe schälen, in Stifte schneiden und gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen. Bei 220°C Ober-/Unterhitze in ca. 25-30 Minuten goldgelb backen.
  • Für die Rösti-Patties Rübe schälen, halbieren und die Hälften mit einer Küchenreibe fein raspeln. Mehl, Salz und Pfeffer hinzugeben und zu einem Teig vermengen. Kurz durchziehen lassen und anschließend mit befeuchteten Händen zu Patties formen. In ausreichend Olivenöl von beiden Seiten jeweils ca. 4-5 Minuten durchbraten.
  • Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Apfel vom Kerngehäuse befreien und in feine Spalten schneiden. In Olivenöl zunächst scharf anbraten und anschließend 10-12 Minuten schmoren lassen. Mit je 1 Prise Salz und Paprikapulver sowie 1 TL Ahornsirup Bis zum Anrichten beiseitestellen.
  • Räuchertofu in hauchdünne Scheiben schneiden und ebenfalls in Olivenöl knusprig anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Burgerbrötchen entweder in einer Pfanne – ohne Zugabe von Fett – oder im Backofen kurz anbacken sowie die vegane Frischkäsecreme zubereiten. Hierfür den veganen Frischkäse mit Zitronensaft sowie 2 Prisen Pfeffer zu einer „Mayonnaise“ vermengen.
  • Die Unterseite des Burgerbrötchens mit 1 EL Ketchup, etwas Feldsalat und dem gebratenen Räuchertofu belegen. Nun zunächst das Rösti-Patty und anschließend das gebratene Apfel-Zwiebel-Gemüse darauf platzieren. Die Oberseite großzügig mit der veganen Frischkäsecreme bestreichen und zuklappen. Mit den Pommes servieren.

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Ein Gedanke zu „Steckrüben Rösti-Burger“

  1. Pingback: Veganer 1001 Nacht-Burger - Hier kocht Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating