Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Veganes Geschnetzeltes

Veganes Geschnetzeltes

Serviert mit Spätzle, Nudeln, Kartoffeln oder Reis – Geschnetzeltes mit frischen Champignons und Kräutern ist ein wahrer Klassiker der deutschen Fleischküche. Hier bekommt ihr das vegane Rezept an die Hand. Basis sind zarte Sojaschnetzel. Diese werden in cremiger Sahnesoße und mit würzigen Pilzen zubereitet und so zu einem oberleckeren Genuss!

Direkt zum Rezept

Vleischig vegan

Jedes Gericht, was du einst gegessen und geliebt hast, aber auf Basis von tierischen Zutaten war, kannst du einfach und schnell veganisieren. Dabei kommt es lediglich auf die richtige Basis und Würzung an. Ersteres liefert die ideale Konsistenz deines Gerichts – wie in diesem Fall die Sojaschnetzel die faserige Konsistenz des Fleisches. Die Würzung liefert dann den altbekannten Geschmack. Wer also lernt Pflanzen richtig zuzubereiten, der hat genau so ein deftiges Stück auf dem Teller wie der gewöhnliche Fleischesser. Und das Beste: Für diese Gerichte muss kein Tier leiden.

Rund um´s Soja

Die Sojabohne ist eine der wohl umstrittensten Hülsenfrüchte der (veganen) Ernährung. Dabei bringt die kleine Bohne, die ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammt, nicht nur viele gesundheitliche Vorteile, sondern vor allem auch das Potenzial mit, die pflanzliche Küche vielseitig zu bereichern. Soja enthält unter anderem Kalium, Selen, Eisen sowie beispielsweise die Vitamine B 1&2, Vitamin E. Auch wenn sich das Vorurteil, Soja sei gentechnisch verändert wacker hält, besteht hier, zumindest beim Soja aus dem eurpäischen Raum, kein Grund zur Sorge. Denn der Anbau gentechnisch verändertem Soja EU weit untersagt. Wir können also mit gutem Gewissen genießen, dass uns Soja von der Milchalternative, bis zum deftigen Stück Fleisch als eine perfekte Basis dient.


Das Rezept

Veganes Geschnetzeltes

mit Champignons in Sahnesoße
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht, veganes Fleischgericht
Keyword: Champignons, Sahnesoße, Sojagericht

Zutaten

  • 150 g Soja-Schnetzel z.B. von Veganz
  • 300 g braune Champignons
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Rapsöl zum Anbraten
  • 250 ml vegane Sahne-Alternative
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Mehl
  • Frische Petersilie

Anleitungen

  • Zuerst bereitest du die Soja-Schnetzel nach Packungsanleitung zu.
  • Als zweites schneidest du die Champignons in Scheiben. Schalotten, Knoblauch und Petersilie fein hacken.
  • Nun erwärmst du das Rapsöl in einer Pfanne und brätst die Soja-Schnetzel scharf an. Dann gibst du Zwiebeln und Knoblauch dazu und dünstest alles, bis die Zwiebeln glasig sind. Im Anschluss fügst du die Pilze hinzu und bräunst diese leicht an.
  • Als nächstes gibst du das Mehl dazu, vermengst alles und lässt das Mehl kurz anrösten. Dann löschst du alles mit Weißwein ab und lässt es kurz einkochen.
  • Zum Schluss fügst du die Sahne-Alternative, Gemüsebrühe und Lorbeerblätter hinzu. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und bei niedriger Hitze ca. 3 Minuten eindicken lassen. Ab auf den Teller damit und mit der Petersilie anrichten.

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating