Startseite » Blog » Vegane Loaded Wedges mit Sonnenblumenhack

Vegane Loaded Wedges mit Sonnenblumenhack

Sieht das nicht oberlecker aus? In diesem Beitrag dreht sich alles um die Loaded Wedges, also um Kartoffelecken mit ordentlich Topping! Neben dem Rezept gibt es wertvolle Info´s rund ums Gericht. Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen.

Anzeige: Das Video zu diesem Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Sunflower-Family entstanden.

Loaded Wedges oder Loaded Fries

Wem diese Begriffe nichts sagen, der kennt das Meal mit Sicherheit unter „Chili Cheese Fries“. Gemeint sind Kartoffelecken oder Pommes, die ordentlich beladen sind. Und zwar mit allem was das Herz – oder der Magen – begehrt. Chili, Hack, Mais, Käse (…), alles ist erlaubt. In diesem Rezept ist natürlich jede einzelne Zutat rein pflanzlich. Ohne Tier schmeckt es sowieso am Besten!

Veganes Hack

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Hackfleischalternativen im Markt zu kaufen. Ob auf Basis von Soja, Erbsen oder sogar Jackfruit, die Auswahl ist groß. In diesem Rezept wurde vom veganen Sonnenblumenhack von der Sunflower-Family Gebrauch gemacht. Diese Fleischalternative besteht zu 100% nur aus Sonnenblumenkernen, verzichtet auf unnötig große Mengen an Salz und kommt ganz ohne Soja aus. Das ist vor allem für Leute mit einer Unverträglichkeit interessant. Das Hack kann nach eigenem Geschmack gewürzt und vielseitig eingesetzt werden. In diesem Rezept fungiert es als Bestandteil des „Chili sin Carne“ auf den Kartoffeln. Wenn du Lust hast Sunflower mal zu probieren, nutze gern den Rabattcode „hierkochtalex“, mit welchem du 15% Rabatt auf alle Produkte der Sunflower-Family bekommst.


Das Rezept

Vegane Loaded Wedges

Zubereitungszeit35 Min.
Gericht: Fast Food vegan, Hauptgericht, veganes Fleischgericht
Keyword: herzhaft
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 Sonnenblumenhack z.B. von der Sunflower Family
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Tomaten stückig aus der Dose
  • 2 EL Barbecue-Sauce
  • 1 TL Kakao
  • ½ TL Zimt
  • 150 g Mais
  • 100 g veganer Käse z.B. Reibegenuss und Burgerscheiben
  • 1 Rote Chili
  • 1 TL Thymian
  • je eine Prise Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Kartoffeln waschen, vierteln und bei 220°C Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minute backen, bis sie eine goldgelbe Farbe erhalten.
  • In der Zwischenzeit das pflanzliche Hack in 2 EL Olivenöl anbraten. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den weißen Teil davon mit in die Pfanne geben. Hinzu kommen eine halbe, in Ringe geschnittene, rote Chili sowie Knoblauch (entweder gewürfelt oder gepresst durch die Knoblauchpresse). Tomaten, Mais, Kakao, Zimt, Barbecue- Soße sowie alle anderen Gewürze mit hineingeben. Alles für ca. 3 Minuten anbraten und nochmals abschmecken.
  • Die veganen Burgerscheiben in feine Stifte schneiden.
  • Über die fertigen Pommes zunächst die Hackmasse verteilen und mit den gestifteten Burgerscheiben (und/oder anderem veganen Streukäse) bestreuen. Die Form nochmals für circa acht Minuten in den Ofen stellen.
  • Die restliche ½ Chilischote und das Zwiebelgrün auf die fertigen Chili Cheese Fries geben. Fertig!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating