Startseite » Blog » Vegane Brokkoli-Kohlrabi-Lasagne mit Tofuspeck

Vegane Brokkoli-Kohlrabi-Lasagne mit Tofuspeck

An einem kalten Herbsttag geht doch nichts über ein richtig leckeres Wohlfühlessen oder? Pastagerichte aller Art eignen sich hierfür ideal! In diesem Beitrag bekommt ihr ein oberleckeres Lasagne Rezept an die Hand. Euch erwarten knackiger Brokkoli, deftige Tofuwürfel und feines Kohlrabigemüse in einer sahnigen Béchamelsauce zwischen weichen Nudelplatten. Klingt gut? Dann her mit der Auflaufform und los geht das Schichten.

Anzeige: Das Video zum Rezept ist in Zusammenarbeit mit Naturata entstanden.

Vegane Lasagne – Tipps und Inspiration

Das tolle an dem leckeren Nudelgericht ist, dass es individuell zubereitet werden kann. Wenn ihr ein Familienrezept für Lasagne habt, was ihr unbedingt veganisieren möchtet, solltet ihr auf das Ein oder Andere achten. Das Gute vorab: In den Nudelplatten selbst sind zumeist keine tierischen Bestandteile enthalten. Dennoch kann ein Blick auf die Zutatenliste nie schaden! Wer die Lasagne mit der klassischen Béchamelsauce zubereitet, muss lediglich die Grundzutaten durch die veganen Alternativen austauschen. Das heißt konkret: aus Butter wird pflanzliche Margarine und aus Milch Pflanzendrink. Jetzt gilt es nur noch eine pflanzliche Käsealternative zu finden, damit die Lasagne ihre einzigartige Käsekruste erhält. Jetzt kann nach Belieben variiert werden. Ob, wie in diesem Rezept (siehe unten), eine Gemüselasagne oder eine klassische Lasagne mit tomatiger Note (Link führt zu anderem YouTube Rezept für Lasagne) bleibt ganz euch überlassen. Auch Fleischersatzprodukte wie veganes Hack passen gut in das Nudelgericht. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


Das Rezept

Vegane Brokkoli-Kohlrabi Lasagne mit Tofuspeck

Zubereitungszeit1 Std. 20 Min.
davon Backzeit45 Min.
Gericht: Hauptgericht, Nudel- und Pastagericht
Keyword: herzhaft, vegan
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Brokkoli
  • 1 Kohlrabi
  • 2 EL vegane Margarine
  • 4 EL Weizenmehl
  • 800 ml Pflanzendrink
  • 2 EL Gemüsebrühe (Pulver)
  • Salz und Pfeffer
  • 175 g Tofu geräuchert
  • 150 g veganer Reibekäse
  • 9-12 Lasagne-Platten
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten

Anleitungen

  • Brokkoli gründlich waschen. Röschen vom Strunk entfernen und fein hacken. Den Strunk fein würfeln. Kohlrabi schälen und ebenfalls würfeln.
  • Margarine in einem Topf zum Schmelzen bringen und das Mehl klumpenfrei einrühren. Schluckweise den Pflanzendrink einrühren. Einmal kräftig aufkochen lassen und ca. ¼ der Soße entnehmen und beiseitestellen. In den Rest Brokkoliröschen, Kohlrabi sowie Gemüsebrühe geben, ca. 5 Minuten ziehen lassen und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In der Zwischenzeit den Räuchertofu fein würfeln und zusammen mit dem gewürfelten Strunk in Olivenöl knusprig anbraten. Den Boden der Auflaufform mit Soße bedecken. Darauf kommt die erste Schicht Lasagneplatten (diese ggf. etwas zurechtbrechen). Darauf wieder eine Schicht der Soße sowie Tofu und den gewürfelten Strunk. Fortfahren bis ca. 4 Schichten entstanden sind. Die letzte Schicht besteht aus der beiseitegestellten Soße, abgedeckt mit dem veganen Reibekäse. Die Lasagne bei 220 °C Ober- und Unterhitze für ca. 45 Minuten im Ofen backen.
  • Die Lasagne in gleichgroße Stücke schneiden und auf einem Teller anrichten. Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating