Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Vegane Kohlrouladen

Vegane Kohlrouladen

Heute gibt es wieder ein Rezept der besonders deftigen Art: Kohlrouladen. Natürlich rein pflanzlich mit feinem Sojagranulat als vleischige Füllung. Darum sind zarte, geschmorte Weißkohlblätter gewickelt. Eingekocht in Bratensud ein rundum oberleckeres Gericht!

Anzeige: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Veganz entstanden.

Namen und Kohlsorten

Kohlrouladen, Kohlrollen, Krautwurst oder Krautwickel – ein Gericht mit vielen Namen und unterschiedlichsten Zubereitungsvarianten. Denn die ummantelten Krautrouladen werden in verschiedenen Gebieten mit verschiedenen Kohlsorten zubereitet. Hierzulande sind Rotkohl,-Grünkohl oder, wie in diesem Rezept, Weißkohlblätter üblich. Am Balkan hingegen werden die Weißkohlblätter sauer eingelegt oder es werden Weinblätter verwendet.

Zubereitung der Füllung

Nicht überall sind die krautigen Rouladen mit Hackfleisch gefüllt. In Rumänien zum Beispiel befüllt man die dort sehr viel kleinere Variante einer Roulade mit Maisgrieß. In Polen und Ungarn kommt zur Hackmasse ein herzhaft gewürztes Getreide dazu. Basis der hier präsentierten, veganen Variante der Füllung ist Sojagranulat, welches natürlich ebenfalls gut gewürzt wird, mit Kichererbsenmehl gebunden und mit frischer Petersilie verfeinert wird. Diese deftige Roulade schmeckt garantiert der ganzen Familie! Egal von Fleischesser oder nicht. Und hier geht´s zum Rezept:


Das Rezept

Rezept drucken
5 from 1 vote

Vegane Kohlrouladen

Zubereitungszeit1 Std. 15 Min.
davon Schmorzeit45 Min.
Gericht: Hackalternative, Hauptgericht, Kohlgericht
Keyword: Kohlroulade vegan, Roulade vegan, Sojagranulat Rezept, Veganz Soja
Portionen: 6 Rouladen

Zutaten

  • 1 Weißkohlkopf
  • 150 g Sojagranulat Trockengewicht
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 50 g Semmelbrösel alternativ: ein eingeweichtes altbackenes Brötchen
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • ½ Bund frische Petersilie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Olivenöl zum Anbraten
  • n.B. Reis oder Kartoffeln als Beilage

Anleitungen

  • Sojagranulat mit heißem, leicht gesalzenem Wasser übergießen und ungefähr 10 Minuten quellen lassen.
  • Die Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl glasig anschwitzen, die Petersilie fein hacken.
  • Kohlkopf kurz in reichlich kochendes Wasser geben, herausheben und die äußeren 16 Blätter ablösen (den restlichen Kohl anderweitig verwenden). Die Kohlblätter in kochendem Wasser 1-2 Minuten blanchieren, herausheben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Bei jedem Kohlblatt das Ende der Kohlrippe v-förmig herausschneiden.
  • Überschüssiges Einweichwasser vom Sojagranulat abkippen. Mit den Händen ausdrücken und zusammen mit den Zwiebelwürfeln, gehackter Petersilie, Kichererbsenmehl, Semmelbröseln, Senf sowie Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Majoran in eine Schüssel geben und alle Zutaten miteinander vermengen.
  • Je zwei Kohlblätter übereinanderlegen. Aus der Hackmasse 6-8 längliche Frikadellen formen.
  • Je eine Frikadelle auf die Kohlblätter geben, zu einer Roulade aufwickeln und mit Küchengarn zusammenbinden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Kohlrouladen von beiden Seiten scharf anbraten. Tomatenmark zufügen, kurz anschwitzen lassen und anschließend mit Brühe ablöschen. Kurz aufkochen und ca. 45 Minuten mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze schmoren.
  • Mit einer Beilage deine Wahl servieren. Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Hinweis: Das verlinkte YouTube Video enthält Werbung.

4 Gedanken zu „Vegane Kohlrouladen“

  1. 5 stars
    Ich habe seit bestimmt zehn Jahren keine Kohlrouladen mehr gegessen und wusste nicht, dass ich sie überhaupt vermisst habe. Seit zwei Jahren ernähre ich mich mehr und mehr pflanzlich, also waren die klassischen Rouladen seitdem eh vom Tisch. Heute habe ich deine ausprobiert und ich sage, wie es ist: sie schmecken wie früher. Vielen Dank für das tolle Rezept!

  2. Hi Alex, Rouladen sind unser absolutes Lieblingsgericht. Wir füllen sie meiste aus einer gut gemischten Masse von eingeweichten Linsen und Haferflocken. Und wir nutzen zum Kochen Ned Schnellkochtopf. Dann wird aus dem Gericht auch noch ein super super schnell gemachtes Familien Essen. Ich probier deine Füllung demnächst auch mal aus. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating