Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Falafelwraps mit dreierlei Soßen

Falafelwraps mit dreierlei Soßen

Du wolltest schon immer mal wissen, wie du so richtig leckere, würzige Falafel selbst zubereitest? Hier bekommst du das Rezept für die schmackhafte Füllung der Tortillawraps inkl. drei verschiedener Soßen für jeden Geschmack: Zum Ersten eine Milde, in Form von Sesam-Joghurt. Dann eine Säuerlich-frische mit Rucola und noch eine Würzig-scharfe mit feuriger Harissa.


Das Rezept

Vegane Falafelwraps

mit dreierlei Soßen
Zubereitungszeit30 Min.
Einweichzeit für die Kichererbsen20 Stdn.
Portionen: 4 Wraps

Zutaten

Für die Falafel

  • 200 g getrocknete Kichererbsen
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • ½ Knoblauchzehe
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • Abrieb von ½ Bio-Zitrone
  • 2 EL Sesam
  • Olivenöl zum Frittieren

Für den Sesam-Joghurt-Dip

  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Tahin Sesampaste
  • 8 EL Sojajoghurt ungesüßt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Pfeffer

Für den Rucoladip

  • 60 g Rucola
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Gewürzgurken
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 5 EL Olivenöl
  • je 1 Prise Salz und Pfeffer

Für den Harissadip

  • 4 geröstete Paprikaschoten aus dem Glas
  • ¼ Bund glatte Petersilie
  • 1 gehäufter TL Harissapaste
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Tahin Sesampaste
  • 2 EL Olivenöl

Außerdem

  • 50 g Rucola
  • ½ Salatgurke
  • 2 Rote Beten vorgegart
  • 4 Weizentortillas

Anleitungen

  • Die Kichererbsen mindestens 20 Stunden einweichen, dann das Einweichwasser abgießen und die Hülsenfrüchte gründlich abspülen. Petersilie waschen, Knoblauchzehe halbieren und schälen. Beides grob hacken und zusammen mit den Kichererbsen in ein Mixbehältnis füllen. Kreuzkümmel, Backpulver, Salz sowie Pfeffer dazugeben und alles mit einem Pürierstab oder Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten.
  • Zitrone waschen und die Schale einer Hälfte abreiben; den Saft auspressen und für die Dips beiseitestellen. Nun die Kichererbsenmasse mit dem Zitronenabrieb und den Sesamsamen in einer Schüssel vermengen.
  • Reichlich Olivenöl in einer hohen Pfanne oder einem kleinen Topf erhitzen. Aus dem Kichererbsenteig kleine Bällchen formen und diese goldbraun im Öl frittieren. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Für die Dips Frühlingszwiebel, Rucola und Petersilie waschen. Die Frühlingszwiebel wie den Rucola putzen und den Knoblauch abziehen. Dann grob zerkleinern, genauso die Gewürzgurken und die Paprikaschoten. Jetzt die jeweiligen Dipzutaten in einen Mixer geben und glatt pürieren.
  • Den Rucola für die Wrapfüllung ebenfalls waschen, gut trocken schütteln und putzen. Gurke waschen, entkernen und wie die Roten Beten in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit den gewünschten Soßen und den fertigen Falafelbällchen je auf der unteren Hälfte der Tortillas verteilen. Diese zu Wraps aufrollen und in einer (Grill-)Pfanne ohne Fett von beiden Seiten goldbraun anrösten, dabei mit einem Küchenbrett o. Ä. beschweren.
  • Die fertigen Wraps schräg angeschnitten anrichten und mit den restlichen Soßen servieren.

Die Videos zum Rezept

Hinweis: Die verlinkten YouTube Videos enthalten Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating