Go Back
Veganes Ostermenü

Vegane geschmorte Sojamedaillons mit Selleriepüree und Spargelsalat

Veganes Festtagsessen
5 from 1 vote
Zeit insgesamt (inkl. Warte- und Kochzeiten) 3 Stdn.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Familiengericht, Festessen, Hauptgericht, Ostermenü
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für die Sojamedaillons

  • 200 g getrocknete Sojamedaillons
  • 400 ml Rotwein (alternativ Traubensaft)
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Worcestersoße
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 1 EL Senf
  • ¼ L Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Für das Selleriepüree

  • 1 Knollensellerie
  • 1 EL Margarine
  • 1 Prise Muskat
  • ¼ Bund frische Petersilie (alternativ 20g gefrorene Petersilie)
  • Salz, Pfeffer

Für den Spargelsalat

  • 1 cm Knollensellerie
  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Apfel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ TL Chiliflocken
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Olivenöl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

Zubereitung der Sojamedaillons

  • Sojamedaillons für 15 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen. In der Zwischenzeit eine Marinade aus 150ml Rotwein, 3 EL Olivenöl, 2 EL Sojasoße, Worcestersoße, ½ TL Pfeffer, Thymian und 1 EL Tomatenmark herstellen. Alles zusammen in einer Schüssel glattrühren. Die Sojamedaillons kräftig ausdrücken und anschließend unter die Marinade geben. Wenn alle Medaillons gut von der Marinade umschlossen sind, die Schüssel abdecken und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Medaillons direkt aus der Marinade in 2 EL Olivenöl von beiden Seiten knusprig anbraten und beiseitestellen. Den Rest der Marinade aufheben.
  • Zwiebeln abziehen, in grobe Streifen schneiden und in derselben Pfanne glasig anbraten. Tomatenmark und Senf unterheben und kurz mit anrösten lassen. Mit 250ml Rotwein und der restlichen Marinade ablöschen. Medaillons, Gemüsebrühe und eine Prise Pfeffer dazugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze für ca. 30Minuten schmoren lassen.

Zubereitung des Selleriepürees

  • Den verwurzelten Teil unten vom Sellerie entfernen, eine Scheibe von ca. 1 cm Dicke vom Sellerie abschneiden und für den Spargelsalat beiseitelegen. Den restlichen Sellerie schälen und das Fruchtfleisch in ca. 1 bis 2 cm große Würfel schneiden und diese in kochendem, gesalzenem Wasser, für ca. 15 Minuten, köcheln lassen. Anschließend das Kochwasser abgießen, Margarine, Muskat sowie je 1 Prise Salz und Pfeffer dazugeben und mit dem Kartoffelstampfer zu einem glatten Püree verarbeiten. Ggf. mit dem Stabmixer noch feiner verarbeiten. Petersilie fein hacken und unterheben.

Zubereitung des Spargelsalats

  • Die Selleriescheibe schälen, anschließend fein würfeln und diese in Olivenöl für ca. 2 Minuten knusprig anbraten. Den Spargel gründlich waschen und dann in dünne Scheiben, bzw. mundgerechte Stücke, schneiden. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und den festen Teil davon mit dem Spargel und einer Prise Salz unter die Selleriewürfel heben. Bei voller Hitze für ca. 2 Minuten scharf anbraten. Das Kerngehäuse vom Apfel entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln, ebenfalls in die Pfanne geben und eine weitere Minute braten lassen. Chili und Ahornsirup dazugeben und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles auf einem Teller anrichten und mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln bestreuen. Fertig! Guten Appetit und Frohe Ostern!

    Keyword Feiertagsmenü, herzhaft, Sojagericht, vegan, veganes Ostern